Auto-Intern GmbH
Fahrzeugdiagnose
Produkte
Bestellen
Info



Deaktivierung bei Wechsel der Hardware oder des Betriebssystems

Wenn Sie einen Diagnoseadapter mit Selbstaktivierungsfunktion benutzen, ist das nachfolgende Kapitel für Sie ohne Belang.

PC-basierte Aktivierungscodes lizensierter Vollversionen sind immer nur für die Seriennummer desjenigen Rechners gültig, für den sie erzeugt wurden. Die Seriennummer wird aus den Hardware-IDs bestimmter Rechnerkomponenten generiert. Das hat zur Folge, daß sie sich ändert, sobald eine Änderung an der Hardware des betreffenden Rechners eintritt. VCDS / VAG-COM schaltet dann automatisch in den funktionsbeschränkten Shareware-Modus zurück, wenn die Seriennummer nicht mehr mit dem eingetragenen Freischaltcode übereinstimmt. Das geschieht natürlich immer, wenn VCDS / VAG-COM auf einem neuen Rechner installiert wird, aber auch z.B. bei Einbau einer neuen Festplatte, oder auch bei Neuinstallation des Betriebssystems, weil die Hardware-IDs vom Betriebssystem bei jeder Neuinstallation neu festgelegt werden.

In allen diesen Fällen wird eine neue Aktivierung erforderlich. Um diese problemlos zu ermöglichen, ist eine Deaktivierungsfunktion in das Programm eingebaut, mit deren Hilfe eine aktivierte (freigeschaltete) Installation nachweisbar deaktiviert, also in den lizenzfreien Shareware-Modus zurückversetzt werden kann, so daß die Lizenz wieder frei wird für eine weitere Aktivierung.

Um die Deaktivierungsfunktion zu nutzen, rufen Sie bitte, bevor Sie Änderungen an der Hardware oder am Betriebssystem Ihres Rechners vornehmen, VCDS / VAG-COM auf, gehen zum Bildschirm “Über” und klicken Sie dort im Abschnitt Lizenzinformationen auf die Schaltfläche Registrieren/Aktivieren/Übertragen. Es öffnet sich der Bildschirm „Lizensierte Vollversion Aktivieren“, auf dem Sie den Aktivierungscode (Freischaltcode) und eine Schaltfläche Deaktivieren finden. Bei Klicken auf diese Schaltfläche Deaktivieren wird ein Deaktivierungscode erzeugt, der im darunterliegenden Anzeigefeld Deaktivierung erfolgt angezeigt wird. Kopieren Sie diesen Deaktivierungscode in eine normale Textdatei, die Sie z.B. mit NOTEPAD oder WINWORD erstellen können, und speichern Sie diese Datei an einer wiederauffindbaren Stelle ab. Vom Abschreiben des Codes wird wegen der dabei allzu häufig auftretenden Schreibfehler dringend abgeraten.

Wenn Sie den Deaktivierungscode hier

zusammen mit Ihrer Lizenznummer registrieren lassen, wird Ihre Lizenz für eine künftige Neuaktivierung wieder frei, die Sie auf die bekannte Weise anfordern können, sobald Sie Ihren Rechner umgestellt haben und eine neue Seriennummer vorfinden. Es besteht auch die Möglichkeit, den Deaktivierungscode zusammen mit der neuen Seriennummer direkt bei Anforderung eines neuen Freischaltcodes anzugeben.

Für den Fall, daß der Deaktivierungscode nach erfolgter Deaktivierung aus irgendwelchen Gründen verloren gegangen ist, legt VCDS / VAG-COM beim Betätigen der Schaltfläche Deaktivieren im gewählten Programmverzeichnis (standardmäßig C:\PROGRAMME\VAG-COM bzw. C:\PROGRAMME\VCDS) die Datei DE-ACT.TXT an, worin der Deaktivierungscode lesbar abgespeichert ist. Diese Datei können Sie durch einfachen Doppelklick öffnen oder direkt als Dateianhang an schicken, um sich den Anspruch auf eine weitere Aktivierung zu sichern.















Druckansicht | Hits: 25226 |

login © Auto-Intern GmbH